Warum passt die Schweiz und Württemberg so gut zusammen?

Ich frage mich die ganze Zeit: Warum habe ich in dieser Region (AR) dieses "verdammte" Gefühl angekommen zu sein?
Ich bin ein Urschwabe, also wie kommt es, dass ich mich hier angekommen fühle,
und warum ist die schwäbische Küche und der Württemberger Wein für mich so passend hier???

Dank Corona hat man ja Zeit für solche Gedanken und auch Zeit für Dr. Google. Und jetzt halten Sie Sich fest:

Ich BIN zuhause

Das Herzogtum Schwaben (lateinisch Suevia, bis Mitte des 11. Jahrhunderts überwiegend als Herzogtum Alamannien bezeichnet war neben Bayern, Franken, ....... eines der fünf jüngeren Stammesherzogtümer im ostfränkischen Reich. Es umfasste ein deutlich größeres Gebiet als das heute als „Schwaben“ bezeichnete Gebiet im Südwesten Deutschlands. So reichte das Herzogtum im Osten deutlich über den Lech hinaus bis zum Ammersee, grenzte im Westen an die Vogesen, erstreckte sich im Norden ungefähr bis an die Linie Straßburg–Ellwangen und dehnte sich im Süden, die gesamte heutige Ostschweiz (inklusive Zürich) ...... bis zum Gotthard aus...ainzubeziehen. Ihn rühmte Otto von Freising in den ` Gesta Friderici imperatoris' als nobilissimum Sueviae oppidum, als edelste oder eine der edelsten Städte Schwabens....


Also darf ich sagen: Herzlich willkommen in meinem neuen Zuhause
 
Ihr Jörg Moll